Willkommen bei der Ehrengarde

Die Anfänge unserer Ehrengarde

 

Unsere Ehrengarde

 

Ehrengarde – was ist das überhaupt?

 

Zunächst einmal ist die Ehrengarde die Garde der Königin.

Hört sich gut an, bedeutet aber auch die Übernahme von allerhand Arbeiten im Laufe eines Schützenjahres.

Eine eher leichte Übung ist die Flaggenhissung zu Beginn und das Einholen der Flagge am Montagnachmittag zum Ende des Schützenfestes.

Weitere vielfältige Aufgaben treten hinzu. Unter anderem stellt die Ehrengarde seit dem Jahr 1999 den Thronoffizier, früher noch Thronadjutant genannt. Wir haben daraufhin klare Richtlinien und Aufgaben für den Thronoffizier festgelegt damit niemand mit dem Amt überfordert wird und jeder noch genug Zeit zum Feiern hat.

Dem Thronoffizier obliegt unter anderem die Betreuung des Thrones während des Schützenfestes und zu den anderen offiziellen Veranstaltungen der Schützengilde. Er ist sozusagen „mittendrin statt nur dabei.“  

Die Ehrengarde ist aber nicht nur während des Schützenfestes aktiv, zu ihren Aufgaben gehört auch, zusammen mit dem jeweiligen Thron, die Organisation des Nikolausknobelns im Advent jeden Jahres.

Um die Gemeinschaft zu fördern hat die Stadt Oelde vor einigen Jahren auch einen Wanderpokal gestiftet um den alle zum Stadtgebiet gehörenden Ehrengarden kämpfen können. Dieser Pokal wird mit dem Luftgewehr über eine Entfernung von 10 Metern ausgeschossen und es ist immer eine schöne Veranstaltung wenn man mal wieder Mitglieder anderer Ehrengarden zum Schießen und Reden trifft. Bei diesem Pokal hatten wir lange das Nachsehen und konnten Ihn nicht gewinnen. Um so schöner ist es das Wir Ihn dann Drei mal in folge in den Jahren 2000, 2001 und 2002 gewinnen konnten. Auch in Zukunft werden Wir am Schießsport festhalten und hoffen das noch einige Erfolge hinzu kommen. Wie schon erwähnt hat die Ehrengarde im Laufe eines Jahres einige  Aufgaben zu erledigen.

 

„Gute Zusammenarbeit“,

 

so kann man die Arbeit der Ehrengarde am beste charakterisieren.  Die „älteren“ Ehrengardisten sind immer bereit, ihre Erfahrungen und ihr Können an die nachrückenden „Jungschützen“ weiterzugeben. Nur so können die anfallenden Arbeiten erledigt werden und Schützentradition weitergegeben werden.

Die Pflege von Tradition, Brauchtum und Zusammenhalt ist erklärtes Ziel der Ehrengarde. Traditionspflege sind auch die gemeinsamen Unternehmungen der Ehrengardisten mit ihren Familien. In den letzten Jahren wurden vielfältigste Veranstaltungen unternommen – Radtouren durch die Münsterländer Parklandschaft, Wanderungen durch die Wälder der Umgebung, Planwagenfahrten über die Feldwege Oeldes und als ein Highlight der besonderen Art eine Brennereibesichtigung.

Es gibt aber nicht immer ein ausgefeiltes Programm, geselliges Miteinander der Ehrengardisten ist immer wieder ein Garant für einen schönen Abend.
Keine Ehrengarde ist bislang vom Himmel gefallen, also ist die Frage nach der Geschichte der Ehrengarde durchaus berechtigt.

„Eine Ehrengarde – wieso hat die Schützengilde so etwas nicht?!“ – so oder so ähnlich muss es einigen Schützenbrüdern anlässlich der Gründung der Schützengilde anno 1955 durch den Kopf gegangen sein. Da sich die eigene Ehrengarde 1956 noch im Aufbau befand konnte man zum Schützenfest  „nur“ eine Gastehrengarde aus Ahmenhorst begrüßen.

Aber es folgten den Worten von der „eigenen Ehrengarde“ auch bald Taten.

So trat bereits zum Schützenfest 1957 erstmals die Ehrengarde der Schützengilde, damals noch mit ausgeliehenen Holzgewehren, mit zum Festumzug an.

Man Traf sich auch zu monatlichen Versammlungen die dann häufig bei Erich Horn statt fanden und bei denen Er es verstand „seine Männer“ immer wieder neu für das Schützenwesen zu Begeistern.

Man feierte seinerzeit tolle Karnevalsfeste und auch die Ursprünge des Schüler- und Jugendfanfarenzuges kommen aus der Ehrengarde.Hier begann alles mit einigen Musikbegeisterten Ehrengardisten. Es begann mit drei Fanfaren und zwei Trommeln. Daraus wurde dann unter der Leitung von Hermann Quante eine sehr aktive Gruppe. Jahre später wurde diese dann in den erwähnten Schüler- und Jugendfanfarenzug umgebildet.

 

Erich Horn war der erste Leiter, früher auch Ausbilder genannt, der Ehrengarde.

Ihm folgten im laufe der Zeit weitere engagierte Schützenbrüder nach.

Im Einzelnen waren es Josef Markus, Heinrich Köster, Ernst Nahrmann, Paul Keitlinghaus, Heinz Nordhus, Bernd Nienhaus,Willi Hock,

Jürgen Hellweg & Karsten Brinkmann und Seit August 2011 übernehmen das Jürgen Demski und Peter Brockmann.


Ihnen zur Seite steht dann nach Dirk Lehmköster  der " neue " Spieß Frank Hunkenschroer.

Auch das Amt des Spießes wurde im Laufe der Zeit von weiteren, hoch dekorierten, Gilde – Schützen übernommen. Zu erwähnen sind insbesondere Willi Winkenhoff und Rolf Combrink.

 

 

Seit der Jahreshauptversammlung am 15.02.2013 im Bürgerhaus gibt es eine weitere Personelle Änderung bei unserer Ehrengarde.

Der stellvertretender Leiter Peter Brockmann wurde bei dieser Versammlung zum Oberst der Schützengilde gewählt so dass die Ehrengarde nun einen neuen stellvertretenden Leiter braucht der Jürgen Demski zur Seite steht und ihn unterstützt. Verstärkung kommt aus den eigenen Reihen. Nach einigen Gesprächen hat man sich dazu entschieden das unser „ Spieß „ Frank Hunkenschroer die Aufgabe des stellvertretenden Leiters der Ehrengarde zusätzlich zu seinen „ Spieß „ Aufgaben übernimmt.

 

 

Am 29. März 2014 gab Jürgen Demski dem Vorstand der Schützengilde bekannt das er mit sofortiger Wirkung und auf eigenem Wunsch von der Leitung der Ehrengarde zurück tritt.

Jürgen möchten wir an dieser Stelle für seine geleistete Arbeit danken und wir freuen uns darüber das er weiterhin dem Verein und der Ehrengarde treu bleibt.

Nun lagt es an Frank bis auf weiteres die Aufgaben und die Abteilung weiter zu führen.

Am 29.04. traf  sich die Ehrengarde im Bürgerhaus um über einen neuen Leiter zu beraten und Abzustimmen.

Aus der Versammlung kam der Vorschlag das Dirk Lehmköster, ehemaliger Spieß der Ehrengarde, doch die Leitung übernehmen könnte.

Nach kurzer Beratung der 20 anwesenden Ehrengardisten wurde abgestimmt.

Einstimmig wurde Dirk zum neuen Leiter der Ehrengarde gewählt.

 

Es sind 4 Jahre vergangen in denen Dirk die Ehrengarde geleitet hat und schon wieder gibt es eine Veränderung an der Spitze der Ehrengarde.

Dirk wird mit der Jahreshauptversammlung am 16.02.2018 zum neuen Bataillonskommandeur der Schützengilde ernannt. Sein nun frei werdender Posten als Ehrengardeleiter wird vom bisherigen Stellvertreter Frank Hunkenschroer übernommen. Neuer Stellvertretender Ehrengardeleiter wird Florian Bruns.

Björn Steffens wird sie als neuer Spieß tatkräftig unterstützen.

Wir wünschen allen gutes Gelingen bei ihrer neuen Aufgabe und die Unterstützung aller, denn nur so bleibt

die Ehrengarde eine starke Truppe.

 

 

Somit gibt es wieder ein starkes Team an der Spitze der Ehrengarde !

 

Die Geschichte der Ehrengarde, 1956 begonnen, wird auch in Zukunft weitergehen.


 

Sollte Dein Interesse geweckt sein, so melde Dich doch einfach.

Anregungen und Vorschläge sind jederzeit herzlich willkommen.


 

 

 Wir erwarten Euch !!!

 

 Frank Hunkenschroer   /   Florian Bruns

 

 

 info@schuetzengilde-oelde.de