Willkommen bei den Senioren

Gilde Senioren ? wie kam es überhaupt dazu ?

 

Die Senioren Abteilung vor ihrer Gründung.

Die Senioren Abteilung wurde am 18.11.1998 von Walter Berens gegründet.

Hierzu hatte er noch vier Gleichgesinnte in das Lokal Sommer eingeladen. Diese waren Ernst Nahrmann, Paul Hilker, Ludwig Rosner und Franz Josef Henke.

Die Leitung übernahm Walter Berens. Ernst Nahrmann übernahm den Posten als Kulturwart und kümmerte sich um Geburtstagsgrüße

bei runden Geburtstagen, Hochzeiten, Silberhochzeiten und Goldhochzeiten.

Walter Berens übernahm die restlichen Angelegenheiten, z.B. Organisieren von Winterwanderungen, Fahrradtouren,

 Stammtischtreffen, Seniorenfahrten Jahresabschluss Weihnachtsfeiern und vieles mehr.

Im Jahr 2003 hatte Walter Berens auch den Posten des Kulturwarts von Ernst Nahrnann übernommen um auch diese Aufgaben zu erledigen.

Franz Josef Henke übernahm nach dem Tod von Hermann Richter den Bereich des Archivars.

2014 übergab Walter Berens sein Amt nach 15 Jahren an Günter Wittelmann und Werner Garthoff.

Günter und Werner gaben auf der Weihnachtsfeier der Senioren am 13.12.2018 bekannt das sie ihre Ämter niederlegen.

5 Jahre Vereinsarbeit sind genug, hierfür Dankeschön. Sie haben ihre Aufgabe immer mit vollem Einsatz erledigt und es kamen viele positive Rückmeldungen von den durchgeführten Veranstaltungen. Ihre Nachfolger sind Rüdiger Hans und Antonius Lücke. Sie übernahmen die Aufgabe die Seniorenabteilung zu leiten.

 


Terminvorschau 2019 der Gilde-Senioren

 

21.02.2019  Winterwanderung

28.03.2019  20 Jahre Seniorenabteilung

23.05.2019  Radtour

10.12.2019  Weihnachtsfeier der Senioren

 

Jeden 3. Dienstag im Monat ab 19.00 Uhr Stammtisch bei Sommer`s / Molitor     

 


Gilde-Senioren erkunden die Mosel

 

In den letzten Tagen unternahmen die Gilde-Senioren einer Mitteilung zufolge eine 4-Tagesfahrt an die Mosel. Bei bestem Reisewetter ging es im

klimatisierten Reisebus nach Cochem. Unterwegs gab es eine Geburtstagsrunde vom Geburtskind Renate Postier, aber auch das bei

den Gilde-Reisen traditionelle Buspicknick durfte natürlich nicht fehlen. Die insofern schon gute Stimmung wurde noch verstärkt durch Norbert Kathöfer

mit seinem Akkordeonspiel. In Cochem als 1. Station wurde Quartier bezogen, danach erfolgte ein erster geführter Stadtrundgang.   

Der nächste Tag führte mit fachkundiger Leitung durch den Hunsrück zur Edelsteinmetropole Idar-Oberstein und an der längsten Hängebrücke Europas

mit 360 m Länge und 100 m hoch vorbei in die Weinbauregion. Abgerundet wurde dieser Ausflug durch einen Vortrag vom

Weinhaus Schlagkamp in Senheim zur Weinkulturregion Mosel mit ihren historischen Rebsorten.

Danach gab es eine Weinprobe mit reichhaltigem Vesperteller..  

Am 3. Reisetag waren Trier sowie Bernkastel-Kues die Ziele. Die geführte Stadtbesichtigung in Trier führte u.a. zur Statue

von Karl Marx, der hier 1818 geboren wurde, und natürlich zum Wahrzeichen von Trier und UNESCO-Weltkulturerbe, der Porta Nigra, dem besterhaltenen deutschen römischen Stadttor. Nach einer Stadtführung durch Bernkastel-Kues bestieg die Reisegruppe ein Moselschiff, das die Teilnehmer über ein Schiffshebewerk nach Traben-Trabach brachte.

Vor Antritt der Rückreise ging es am letzten Tag mit dem Reisebus der Mosel entlang erst nach Koblenz sowie zum Deutschen Eck.

Voll des Lobes über diese Reise mit vielen Sehenswürdig-keiten, aber auch unvergesslichen Eindrücken machte sich die Gruppe anschl.  auf die Heimreise.       


Senioren-Radtour der Gilde am 17.5.2018

 

 

Die diesjährige Radtour der Gilde-Senioren startete mit Sonnenschein auf dem Oelder Marktplatz und führte am Friedhof vorbei Zur Axt, Gröningsweg und Wiedenbrücker Strasse Richtung Marburg.

Dort gab es Gelegenheit, das gleichnamige Industriegebiet, insbesondere aber den im Bau befindlichen Amazon-Komplex in Augenschein zu nehmen.

Anschließend führte die von Fritz Schweigart ausgearbeitete und geführte Tour die Teilnehmer über Schloss Möhler nach Herzebrock.

Hier wurde im St.-Josefs-Cafe bei leckeren Torten und Kaffee ausgiebig pausiert, so daß für die anschliessende Rückfahrt genügend Kraftreserven

aufgebaut werden konnten. Zurück ging es über div. Bauerschaften parallel zur Möhlerstrasse Richtung Menninghausen, Rhedaer Strasse und Bergeler

zum Tennisverein 1890 e.V. im Stadtpark, wo die Vereinswirte Ingrid und Klaus Ruf ein leckeres Barbeque aufgebaut hatten.

An der Radtour nahmen  35 Radler teil und zum Abschluss im Tennishaus konnten die Initiatoren rd. 40 Gildemitglieder begrüssen.        


Winterwanderung der Senioren am 15.02.2018 

 
Vor einigen Tagen hatten die Senioren der Schützengilde Oelde  ihre obligatorische Winterwanderung unternommen.
Vom Bürgerhaus führte die Route durch den Oelder Südwesten und wieder zurück.
Für geistige Getränke, die bei einigen Zwischenstopps gereicht wurden, hatte Günter Wittelmann gesorgt.
Der Abschluss fand im Bürgerhaus statt, wo der frühe Abend bei guten Gesprächen und einem lecken Abendessen von Rindfleisch mit Zwiebelsoße
sowie einigen Kaltgetränken ausklang.